Akupunktur

Akupunktur ist eine sehr wirksame Therapie, die für mehr als 450 Krankheiten und Leiden als Indikation steht. Die Akupunktur verwendet sehr feine Nadeln mit denen Punkte, die auf sogenannten Meridianen liegen – Energieleitbahnen, die den ganzen Körper in unterschiedlichen Schichten netzförmig durchlaufen – in differenzierter Weise und Kombination gestochen werden, um die Förderung der natürlichen Heilung des Körpers und die Körperfunktion zu verbessern.

Das Yin und Yang, Qi und Blut werden schließlich ins Gleichwicht gebracht, dadurch erhalten Sie wieder einen gesunden Zustand.

Wenn man sich unwohl fühlt, liegt das meistens daran, dass die Energie im Körper gestaut wird und ein Mangel an Durchblutung vorliegt.

 

Wie kann Akupunktur Krankheiten heilen?

Akupunktur setzt einen Heilreiz aus, durch den sich die biologischen Signale wieder normalisieren und der Störungsimpuls abgebaut wird.


Durchführung

Eine Akupunktursitzung dauert etwa 20 bis 40 Minuten. Dabei wird der Patient ruhig und entspannt gelagert, typischerweise liegt er oder sitzt bequem. Während einer Sitzung werden so wenige Punkte wie möglich gestochen.

 

Wie viel Sitzungen benötige ich?

Die Anzahl der Behandlungen hängt zu einem von der Person ab und zum anderen von der Krankheit. Bei akuten Problemen, wie z. B. bei Schmerzen an der Schulter ohne Funktionseinschränkung, sind in der Regel wenige Sitzungen nötig.

Bei komplexen oder langjährigen Krankheiten (z. B. bei Depression) werden zwei bis drei Anwendungen pro Woche für mehrere Monate empfohlen.