Erkrankungen der Atemwege


Unsere Atmungsorgane haben die Aufgabe, Atemluft zu transportieren, und dienen dem Gasaustausch zwischen Luft und Blut. Die Atmungsorgane werden unter dem Oberbegriff Atmungssystem zusammengefasst.
Grundsätzlich wird zwischen den oberen und den unteren Atemwegen unterschieden.

Obere Atemwege:
Nasenhöhle
Nasennebenhöhlen
Mundhöhle
Rachenraum (Pharynx)
Kehlkopf (Larynx)

Untere Atemwege
Luftröhre (Trachea)
Bronchien
Bronchiolen
Alveolen (Lungenbläschen)
Ein Großteil der Atemwege ist mit dem sogenannten Flimmerepithel ausgekleidet, das über Zellen mit Flimmerhärchen, schleimbildende Becherzellen und Drüsen verfügt. Auf diese Weise kann die Atemluft angewärmt, befeuchtet und gereinigt werden.

Nachfolgend einige Beschwerden, die mit der Traditionellen Chinesischen Medizin geheilt oder gelindert werden können:


Asthma: Das Asthma bronchiale ist eine chronische, entzündliche Erkrankung der Atemwege mit dauerhaft bestehender Überempfindlichkeit. Bei entsprechend veranlagten Personen führt die Entzündung zu anfallsweiser Atemnot infolge einer Verengung der Atemwege ,Diese Atemwegsverengung wird durch vermehrte Sekretion von Schleim, Verkrampfung der Bronchialmuskulatur und Bildung von Ödemen der Bronchialschleimhaut verursacht, Eine Vielzahl von Reizen verursacht die Zunahme der Empfindlichkeit der Atemwege (bronchiale Hyperreaktivität oder auch Hyperreagibilität) .Fünf Prozent der Erwachsenen und sieben bis zehn Prozent der Kinder leiden an Asthma bronchiale.

Bronchitis, Pseudokrupp, Hyperreagibles
Bronchialsystem
Heuschnupfen – Rhinitis allergisch ist gehäuft auftretende Erkältungskrankheiten