Erkrankungen des Verdauungssystems

Unter Verdauungsstörungen werden im allgemeinen alle möglichen Formen von Störungen der Verdauung verwendet, denen völlig unterschiedliche Ursachen zugrunde liegen können, wie z.B.

Funktionelle Magen-Darm-Störungen,


Übelkeit, Erbrechen, Hyperemesis, (auch in Schwangerschaft, unter Chemotherapie, postoperativ)
Oesophagitis, Magenschleimhautentzündung (Gastritis),


Ulkus ventriculi, Ulkus duodeni, Gallenbeschwerden wie Cholangitis, Cholecystitis, Gallenwegsdyskinesie, Lebererkrankungen wie Hepatitis, Verstopfung (Obstipation),

 

Durchfall (Diarrhoe) Definition von Durchfall bei Erwachsenen gilt ein Stuhlgewicht von insgesamt über ca. 250 g bei mehr als drei Stuhlgängen pro Tag und hohem Wasseranteil (über 75 Prozent).

Als Gastroenteritis (Magen-Darm-Entzündung) – wird ganz allgemein eine entzündliche Erkrankung des Magen-Darm-Traktes bezeichnet. Eine Magen-Darm-Grippe geht in der Regel mit Erbrechen und Durchfall einher. Eine Gastroenteritis kann verschiedene Ursachen haben.

Reizdarm (Colon irritabile):symptome des Reizdarmsyndroms sind Schmerzen oder Unwohlsein im Bauchraum zusammen mit einer Veränderung in den Stuhlgewohnheiten unter Ausschluss einer strukturellen oder biochemischen Ursache.

Morbus Crohn:  gehört zur Gruppe der chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen, die im gesamten Verdauungstrakt von der Mundhöhle bis zum After auftreten kann. Bevorzugt befallen sind der untere Dünndarm (terminales Ileum) und der Dickdarm (Colon), seltener die Speiseröhre (Ösophagus) und der Mund. Charakterisierend für Morbus Crohn ist der diskontinuierliche, segmentale Befall (sog. skip lesions) der Darmschleimhaut, es können also gleichzeitig mehrere Darmabschnitte erkrankt sein, die durch gesunde Abschnitte voneinander getrennt sind.

Die Colitis ulcerosa (Cu, englisch ulcerative colitis) gehört zur Gruppe der chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen. Sie ist durch einen entzündlichen Befall des Dickdarms gekennzeichnet. Anders als beim Morbus Crohn ist von der Entzündung nur der Dickdarm kontinuierlich betroffen und diese ist auf die Darmschleimhaut (Mukosa und Submukosa) beschränkt.

Die möglichen Ursachen bei Erkrankungen des Verdauungssystems sind vielfältig. Sie können von sämtlichen, an der Verdauung beteiligten Organen wie Magen, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse und Dickdarm ausgehen。

Verdauungsbeschwerden lassen sich sehr gut mit Akupunktur behandeln.